Trink- und Nutzwasseruntersuchungen

 

Die amtlichen Untersuchungszeugnisse der Lebensmitteluntersuchungsanstalt Kärnten können beim Obmann und der Wasserrechtsbehörde - gegen Voranmeldung - eingesehen werden.

 

Die letzten Wasseruntersuchungen erfolgten am 01.03.2021 bzw.19.02.2021  durch die LUA und entsprechen die Ergebnisse den Anforderungen der Trinkwasserverordnung, BGBl II 304/2001 idgF.

<< Neues TextfelInfoblatt 20/21>>

Infoblatt der WGAN für 2020/21

 

Wasserverbrauch in Österreich:

  • Pro Jahr stehen Österreich rund 76,4 km³ Wasser zur Verfügung
  • Der gesamte jährliche Wasserbedarf beträgt ca. 2,2, km³
  • Knapp ein Drittel nutzen Haushalte/Gewerbe, zwei Drittel die Industrie und ca. 5 % (110 Mrd. Liter) die Landwirtschaft
  • Zum Vergleich: die WGAN  transportiert über Ihre Leitungen jährlich ca. 30.000m³ Trinkwasser!

Trotz dieses – zugegeben, etwas irrwitzigen Vergleiches – haben wir als Betreiber einer Wasserversorgungsanlage alle dazugehörenden Anlagen  genauso  dem Stand der Technik entsprechend zu errichten, in ordnungsgemäßen Zustand zu erhalten und vorzusorgen, dass eine negative Beeinflussung des Wasser`s hintan gehalten wird, Ganz so,  wie die ganz „großen“ städtischen Versorger.

So treffen natürlich auch die mit Covid-19 begründeten gesetzlichen Bestimmungen auf uns zu wie:  Einhaltung von Termin für die Jahreshauptversammlung, Termine für Vorstandssitzungen, Termine für Wasserzählertausche, Reparaturarbeiten usw.

 

Die Covid-19 Pandemie hat aber keinerlei Auswirkungen auf die hohe Wasserqualität  unseres Trink- und Nutzwasser`s und ist auch das Grundwasseraufkommen in unserem Gebiet dadurch nicht beeinträchtigt worden!

 

Die erst im Juni (!) 2019 stattgefundene Jahreshauptversammlung hat bei den dabei durchgeführten Neuwahlen fast keinerlei personelle Änderungen ergeben. Der bisherige Vorstand wurde wiedergewählt. 

 

Als Zukunftsprogramm wurde bei der Jahreshauptversammlung die Einleitung einer Machbarkeitsstudie über eine generelle Sanierung der baulichen Anlagen (Reservoire, Schieberkammer und dazugehörenden Wasserleitungsanschlüssen) im engeren Quellschutzgebiet beschlossen. Die Fa. Oberressl & Kantz ZT-GmbH wurde vorerst mit den Vorarbeiten beauftragt.  

 

Es soll auch abermals darauf hingewiesen werden, dass auch die „kleine“ Wassergenossenschaft Auen-Nord viele (Bundes- und Landesrechtliche) Bestimmungen (Lebensmittelgesetz, Kärntner Gemeindewasserversorgungsgesetz, Wasserrechtsgesetz, Maß- u. Eichgesetz, verschiedenste Verordnungen dazu, ÖNORMEN, ÖVGW-Richtlinien) einhalten muss,  um  die Tätigkeit eines Wasserversorgers überhaupt ausüben zu dürfen. Nur eigens qualifiziertes und geschultes Personal darf als Wasserversorger agieren. Unsere WG hat zwei geprüfte Wasserwarte und einen Wassermeister (die sich auch laufend aus- und weiterbilden müssen), die für die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen und des ordnungsgemäßen Betriebes der WGAN sorgen. Durch regelmäßige Eigenüberwachungen, jährliche Wasserproben,  und  Fremdüberwachungen (alle 5 Jahre verpflichtend vorgeschrieben), versuchen wir, die Qualität unseres Trinkwassers zu erhalten und etwaige Wasserverluste durch „alte“ Rohrleitungen zu vermeiden.  

Für nützliche Tipps  unserer Mitglieder zur Erhaltung und entsprechenden Wertschätzung unseres wichtigsten Grundnahrungsmittels, sowie für Ihre  Teilnahme mit Informationen und Anregungen sind wir – der Vorstand der WGAN – auch weiterhin sehr offen und auch dankbar!

 

Alles Gute im neuen Jahr wünschen die Mitglieder des Vorstandes mit ihrem Vorsitzenden

 

Georg Putzl e.h.

(Obmann)